Lost Cities für iPhone – Review

Lost Cities

Letzte Woche haben die Coding Monkeys ihr neues iPhone Spiel Lost Cities im App Store veröffentlicht. Es handelt sich bei Lost Cities bereits um die zweite Brettspielumsetzung der Coding Monkeys. Ihre erstes iOS Spiel war Carcassonne, dass von Publikum, wie Presse, gleichermaßen positiv aufgenommen wurde. Neben der gelungenen Portierung eines Brettspieles auf die iOS Plattform glänzt Carcassonne mit perfektem online Multiplayer.

Bei Lost Cities handelt es sich genau genommen eigentlich nicht um ein Brettspiel, sondern um ein Kartenspiel, dass zu Zweit gegeneinander gespielt wird. Es gibt vier Computergegner zur Auswahl. Das Herzstück ist allerdings, wie bereits bei Carcassonne, der online Multiplayer Modus, der über Gamecenter realisiert wurde und sehr gut und zuverlässig funktioniert.

Beide Spieler bedienen sich dem gleichen Kartenstapel, der aus den Karten 2-10 in fünf Farben besteht, sowie drei Münzkarten jeder Farbe. Zu Beginn werden acht Karten an die beiden Spieler verteilt. Es gilt die Karten gleicher Farbe, wie bei Solitaire, aufsteigend anzulegen. Es mag gut überlegt sein, ob man einen Stapel beginnt, da man einen neuen Stapel immer mit minus 20 Punkten beginnt. Um überhaupt Punkte zu machen, muss man mindestens 21 Punkte zusammen bekommen, bei weniger als 20 Punkten schreibt man Minus. Die Münzkarten sind für Zocker und können nur als erste Karte des Stapels eingesetzt werden. Pro Karte wird der Wert der Reihe verdoppelt, positiv, wie negativ.

Bei Lost Cities dreht sich alles darum zur richtigen Zeit die richtige Entscheidung zu fällen und seine Risikobereitschaft richtig zu dosieren. Eine sehr interessante Patience Variante, die dem Spielprinzip eine gehörige Portion Spannung beimengt. Das Kartenspiel wurde von Reiner Knizia, einem der bekanntesten und produktivsten Brettspielautoren Deutschlands erdacht und auch mit mehreren Preisen geadelt.

Die Umsetzung auf den kleinen iPhone Bildschirm kann als rundum gelungen betrachtet werden. Man merkt, dass sehr viel Liebe ins Detail gesteckt wurde. Sei es das Interface, die sehr schöne zweckmäßige Grafik, wie auch die Ohrwurmmusik. Der angesprochene online Multiplayer Modus funktioniert bei den Spielen der Coding Monkeys besser als bei allen anderen iOS Spielen, das haben sie wirklich gut im Griff. Großartig ist das Tutorial, das das Spiel auf Wunsch in wenigen Minuten gut verständlich erklärt. Daran sollten sich andere Spieleentwickler ein Beispiel nehmen.

Wenn man das Genre Kartenspiel mag, und sich gerne online mit anderen mißt, dann kann ich Lost Cities absolut empfehlen. Für alle Solitaire-Freunde ist es ein absolutes Muss.

Wer den Vergleich mit mir sucht, findet mich als Diga im Gamecenter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.