Flickr meldet sich eindrucksvoll zurück

20130521-175102.jpg

Lange war es ruhig um den Internetriesen Yahoo und damit auch Flickr. Seitdem Marissa Mayer im Februar dieses Jahres am Chefsessel Platz genommen hat weht allerdings frischer Wind durch die verstaubten Yahoo Hallen.

Angefangen hat es mit einem gelungenen Update der Flickr iPhone App. Heute legte Yahoo nach, reisst sich den hippen Microbloggingdienst Tumblr unter den Nagel und bringt ein großes Flickr Update, das das Potential hat die Konkurrenz ins Schwitzen zu bringen.

Es gibt ab sofort drei unterschiedliche Account Typen, wobei der gratis Account gehörig aufgewertet wurde. Mal abgesehen von der Werbefinanzierung hat man keinen Nachteil zum Bezahlservice.

Free

  • 1 Terabyte of photo and video storage
  • Upload photos of up to 200MB per photo
  • Upload 1080p HD videos of up to 1GB each
  • Video playback of up to 3 minutes each
  • Upload and download in full original quality

Ad Free

  • $49.99 per year
  • All the benefits of a free account
  • No ads in your browsing experience

Doublr

  • $499.99 per year
  • 2 Terabytes of photo and video space
  • All the benefits of a free account

Flickr legt die Optik aus dem letzten Jahrzehnt ab und erfährt ein grundlegendes Redesign. Der Webauftritt sieht im Vergleich zu vorher um Welten besser aus, braucht sich hinter den Mitbewerbern nicht zu verstecken. Das Redesign macht sich nicht nur auf Rechnern gut, sondern ist auch auf Apple’s iPad super zu bedienen. Am iPhone empfiehlt sich der Griff zur neuen Flickr App.

1 TB gratis Speicher und die komfortablen Upload Limits werden von den Foto Enthusiasten sicherlich gut aufgenommen werden. Ob das Update das Potential hat die Masse an Usern, die ihre Fotos bei Facebook & Co teilen, abzuwerben, bleibt abzuwarten, wünschen würde ich es ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.