Laut US Behörden gefährdet mobile Schadsoftware primär Android

Laut US Heimatschutz- und Justizministerium richtet sich 79% der Schadsoftware, welche mobile Betriebssysteme im Visier hat, gegen Android. Android ist somit das mit Abstand unsicherste mobile Betriebssystem.

Das liegt unter anderem daran, dass über ein Drittel der Benutzer die steinalte Android Version 2.3 (Gingerbread) benutzen, ohne Aussicht diese jemals auf einen aktuellen Stand bringen zu können, da die meisten Hardware Anbieter keine OS Updates anbieten. 19% der Schadsoftware richtet sich gegen Symbian. Bei den Musterknaben iOS, Windows Mobile und Blackberry liegt der Schadsoftware Anteil bei unter einem Prozent.

Das Krux ist, dass diese Statistiken beim Großteil der Benutzer nicht ankommt, der Smartphone Kauf primär kommerziellen Kriterien unterliegt. Dabei werden oft nicht mal die 24 Monate Durchrechnungszeitraum der Vertragsbindung herangezogen, sondern nur auf dem Gerätepreis selbst geschielt, der eine vergleichsweise kleine Rolle spielt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.