Die ersten iPad Air Reviews


Ich besitze ein iPad 2. Natürlich hätte ich gerne schon bisher ein Retina Display gehabt, die iPad’s der dritten und vierten Generation haben mich allerdings, mal abgesehen vom Display, nicht begeistert. Speziell bei der dritten Generation wurden zu viele Kompromisse eingegangen um das Retina Display unter zu bringen. Das Gerät wurde dicker, schwerer, im Betrieb wärmer, und war keinen Deut schneller als das iPad 2. Das iPad der vierten Generation legte zwar seitens Geschwindigkeit zu, bekam statt des 30 Pin den neuen Lightning Connector, die anderen Nachteile blieben allerdings.

Mit dem iPad Air wird alles wieder gut. Sämtliche Kompromisse wurden ausgebügelt. Das Gerät ist nicht nur kleiner, dünner und merkbar leichter als alle vorhergehenden Gerätegenerationen, es ist auch schneller, und zwar eklatant.

Heute wurden die ersten Reviews des iPad Air veröffentlicht. Der Tenor jener, die ein iPad Air testen durften, ist einhellig. Das Gerät ist nahe an der Perfektion. Abmessungen und Gewicht begeistern, das iPad Air wird als kleinstes, leichtestes und best verarbeitetes, knapp 10 Zoll großes, Tablet bezeichnet. Macrumors fasst die Reviews zusammen.

Primatelabs hat ein Performance Benchmark durchgeführt, dass den Geschwindigkeitsgewinn der CPU belegt. Die A7 CPU des iPad Air ist rund sieben mal schneller als die der iPad Generation 2 und 3, und noch rund doppelt so schnell wie die CPU des iPad der 4.Generation.

Für mich ist das iPad Air Apple’s bestes Tablet seit dem iPad 2. Wird interessant, ob das die Konsumenten ähnlich sehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.