Neue Entwicklungen bei iCloud Speicher Infrastruktur

iCloud wird derzeit primär bei den Cloud Storage Anbietern Amazon (AWS) und Microsoft (Azure) gehostet. Wie Re/Code berichtete kommt Google als weiterer Service Partner hinzu.

Angeblich arbeitet Apple daran die Abhängigkeit zu seinen Cloud Storage Hosting Partnern zu reduzieren, und evaluiert den Betrieb auf eigener Infrastruktur.

In einem sehr lesenswerten Artikel auf Wired liest man, dass Dropbox  in den letzten zweieinhalb Jahren die Daten seiner rund 500 Millionen User auf eigene Infrastruktur migriert hat, nur mehr sehr eingeschränkt auf den bisherigen Exklusivpartner Amazon Web Services setzt.

Meiner Ansicht nach ist Dropbox das beste Cloud Storage Service, und auch am besten in iOS Apps integriert. Da wäre es doch eigentlich naheliegend, wenn Apple, statt selbst zu entwickeln, mal tief in das gut gefülltest Sparschwein greifen, und Dropbox kaufen würde.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.