Update des Macbook

Überraschend kurzfristig hat das Macbook ein Update erhalten, wie Apple in einer Presseaussendung bekanntgegeben hat. Ausgerüstet mit den neuesten Intel Prozessoren mit dem Codename Skylake darf man zirka 20% mehr CPU Performance erwarten, die GPU bringt in etwa einen Leistungszuwachs von 25%. Trotz des Leistungszuwachses erlaubt das Gerät bis zu einer Stunde länger mit Akku zu arbeiten, rund 10 Stunden soll der Akku, je nach Tätigkeit, durchhalten. Zur Auswahl steht das Macbook jetzt auch in der Farbe Rosegold.

Das Gerät kann weiterhin in zwei Ausprägungen bestellt werden:

  • 256 GB PCIe-basierter Flash-Speicher (On‑Board)1
  • 1,1 GHz Dual-Core
  • Intel Core m3 Prozessor
  • Turbo Boost bis zu 2,2 GHz
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • Intel HD Graphics 515

um 1.449,00 €

  • 512 GB PCIe-basierter Flash-Speicher (On‑Board)1
  • 1,2 GHz Dual-Core
  • Intel Core m5 Prozessor
  • Turbo Boost bis zu 2,7 GHz
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • Intel HD Graphics 515

um 1.799,00 €

Prinzipiell ein sehr schönes Gerät, aber es gibt ein paar Dinge, die ich vermisse. Ein zweiter USB-C Port wäre schön gewesen. Wenngleich das Macbook als Gerät positioniert ist, dass in jederlei Hinsicht wireless betrieben werden soll, wäre Thunderbolt Support über USB-C eine willkommene Neuerung gewesen. Nicht unbedingt um schnellen Storage an das Gerät anzubinden, sondern um ein Apple Thunderbolt Display mit dem Macbook verwenden zu können. Auch die Tastatur bleibt die gleiche, mit der ich mich nicht so recht anfreunden kann. Für mein Empfinden hat sie zu wenig Hub.

Die Preise des neuen Macbook finde ich zu hoch. Letztes Jahr, als das Gerät frisch auf den Markt kam, waren die Preise noch zu rechtfertigen. Ein Jahr später, der Wow Effekt hat nachgelassen, dürften die Macbooks durchaus billiger sein. 1199€ für das Einstiegsmodell, 1499€ für das große Modell fände ich angemessen.

Es ist stark damit zu rechnen, dass dieses Jahr weitere mobile Macs ein Update erfahren werden. Ich rechne mit weiteren Updates zur Apple’s WWDC (World Wide Developer Conference).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.