Standard basierende, kompatible Messaging Lösungen braucht die Welt

Google hat zwei neue Apps für Messaging und Videokommunikation vorgestellt, Allo und Duo. Gemeinsam mit bereits existierenden Lösungen haben Allo und Duo, dass sie geschlossene Systeme sind.

Jeder Anbieter kocht sein eigenes Süppchen um mit diversen Lock-In Mechanismen Benutzer an sich zu binden. Mittlerweile haben wir einen Status erreicht, dass man ein dutzend Messaging Apps installieren muss, um mit all seinen Familienmitgliedern und Freunden kommunizien zu können.

Kann man machen, muss man aber nicht. Mir ist das mittlerweile zu blöd. Ich habe kein Interesse an proprietären Messaging Lösungen, ich will Lösungen, die offene Standards unterstützen.

Email hätte sich wohl nie durchgesetzt, wenn jeder Hersteller seine eigenen proprietären Vorstellungen implementiert hätte.

Es wäre mal eine Idee, wenn zumindest Schnittstellen spezifiziert werden würden, die sämtliche Anbieter implementieren müssen. Das heißt, dass zumindest die Basisfunktionalitäten App übergreifend funktionieren müssen. Das wäre so eine Sache, für die sich z.B. die Europäische Union stark machen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.