Magnet – OS X Window Manager aufgebohrt

Was Betriebssysteme betrifft gibt es kein schwarz und weiß, kein gut und schlecht, wenngleich Anhänger eines bestimmten Betriebssystems dazu tendieren die Fans eines konkurrierenden zu beflegeln – OS X vs. Windows, iOS vs. Android, und welche Lager sich sonst noch bilden mögen.

Letztendlich hat jeder Anwender ein bestimmtes Anforderungsprofil und Vorlieben, anhand deren er sein präferiertes Betriebssystem wählt. Nachdem ihr einen Artikel auf AppleBits lest, wird euch vermutlich wenig überraschen, dass ich OS X Windows vorziehe. Das ist aber kein Grund nicht über den Tellerrand zu blicken, auch andere Betriebssystem haben interessante Features. Windows mag bei mir keine großen Begehrlichkeiten erzeugen, auf ein Feature schielte ich allerdings doch neidisch – Tastatur Shortcuts für den Windowmanager.

Unter Windows gibt es die Möglichkeit mit Tastenkombinationen die Größe und Position von Applikationsfenstern zu verändern. Meine bevorzugte Kombination, mit der Kombination Windows-Taste & Pfeil links lässt sich ein Fenster an den linken Bildschirmrand positionieren, so dass es exakt den halben Bildschirm einnimmt. Ein zweites Fenster mit Windows-Taste & Pfeil rechts positioniert, nimmt dieses am rechten Bildschirmrand exakt den halben Bildschirm in Anspruch. Man hat also in wenigen Augenblicken zwei Fenster exakt nebeneinander positioniert, sehr praktisch um Inhalte zu vergleichen, bzw. zu übertragen.

Es gibt noch einige weitere Kombinationen, wie zum Beispiel Windows-Taste & Pfeil nach oben, um ein Fenster zu maximieren, Windows-Taste & Pfeil nach unten um ein Fenster zu minimieren, weitere lassen sich der Windows Dokumentation entnehmen.

Ich habe mich auf die Suche nach OS X Apps begeben, die den OS X Windowmanger um dieses Feature erweitern. Zu meiner Überraschung gibt es einige Apps, die die Thematik adressieren.

Ich habe mich für die App Magnet entschieden. Die Features von Magnet gehen über die begehrten Tastaturkürzel zum Positionieren und Größe verändern von Fenstern hinaus, ohne dabei überladen zu wirken. Neben den Tastaturkürzeln können die Fenster nämlich auch mit der Maus automatisch auf eine größe verändert und positioniert werden. Die Bedienung erklärt sich von selbst. Zieht man ein Fenster mit der Maus z.B. an den linken Bildschirmrand dann wird das Fenster am linken Rand positioniert und nimmt die halbe Bildschirmgröße ein. Verschiebt man es in das linke obere Eck, dann wird ein Viertel des Bildschirm belegt, usw. Klickt man in der Taskleiste auf das Magnet Symbol sieht man die Features, und die verknüpften Tastaturkürzel, angeführt.

Magnet steht im Mac App Store zum kleinen Preis zum Download bereit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.