Apple Geschäftszahlen Q3 2017 – Das iPad

Diese Woche hatte Apple die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Die Verkaufszahlen sind sehr gut, unter dem Strich stieg der Gewinn um 7%.

In den vergangenen Jahren war das iPad das größte Sorgenkind, über dreizehn Quartale ging der iPad Verkauf kontinuierlich zurück….bis zu diesem Quartal. Dieses Quartal verkaufte Apple um 15% mehr iPads als im Vergleich zu Q3 2016.

Ist das die Trendumkehr? Man wird sehen. Interessant ist es sich die Zahlen genauer anzusehen. Denn obwohl es Apple gelang die Stückzahl um 15% nach oben zu schrauben, stieg der Gewinn, der mit dem iPad Verkauf erwirtschaftet wurde, nur marginal, und der durchschnittliche Gerätepreis fiel merkbar. Das zeigt, dass die relativ guten iPad Geschäftszahlen vom preislich attraktiven iPad der 5.Generation, und nicht von den neuen iPad Pro erreicht wurden. An dieser Stelle sei die gute Analyse und Datenaufbereitung von Jason Snell auf sixcolors empfohlen.

Die Konsumenten mögen das iPad nach wie vor. Die Vision vom iPad als Rechner Ersatz schlucken die potentiellen Käufer (noch) nicht, denn sonst würden die iPad Pro Verkaufszahlen besser aussehen. Das iPad ergänzt für die meisten Leute den Mac, oder PC, und ersetzt ihn nicht. Im Herbst mag iOS 11 eine Trendwette einleiten. Die neue iOS Version wird das iPad noch nützlicher machen, wieviele Nutzer sie zu den Pro Geräten rüber ziehen wird, wird die Zukunft zeigen. Wenn Apple das iPad als Rechnerersatz etablieren will, müssen sie dran bleiben, die Richtung stimmt mal.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.