Das iOS Update auf die Version 7.1 brachte zweifellos Verbesserungen an vielen Stellen. Besitzer älterer Geräte, wie z.B. dem iPhone 4, freuen sich über einen spürbaren Geschwindigkeitsgewinn. Die regelmäßigen Abstürze von aktuellen Geräten, die mit der 64 Bit iOS Version laufen, scheinen behoben.

Mit dem aktuellen Update hat sich allerdings auch ein überaus lästiger Fehler eingeschlichen. Der Persönliche Hotspot funktioniert bei vielen Benutzern, so z.B. auch bei mir, nicht mehr. Die APN Daten können zwar eingetragen werden, werden allerdings nicht gespeichert. Es scheint, als ob das Problem primär bei Providern auftritt, die kein direkter Apple Vertragspartner sind.

Ich bin beim Provider bob.at. Seit ihr auch Kunde von Bob und könnt den Fehler bestätigen?

Update

In meinem Fall werden die entsprechenden APN Einstellungen nicht dauerthaft angezeigt, aber offensichtlich dennoch im Hintergrund gespeichert, denn wenngleich bei mir die Felder in den Einstellungen des Persönliche Hotspot leer sind, funktioniert dieser trotzdem!